PROJEKTE

Logistik

Der internationale Standard „DLG Nachhaltige Logistik“ definiert für die Lebensmittelbranche Kriterien im Bereich nachhaltiger, logistischer Dienstleistungen. Zentrale Aspekte sind nachhaltiges Wirtschaften, Umweltorientierung, Regionalität sowie Transparenz und Sicherheit. Im Zertifizierungsprozess kontrollieren die Auditoren verschiedene Unternehmensbereiche nach detaillierten Prüfkriterien. Erfüllt diese Kriterien ein Logistik-Unternehmen, erhält es ein international anerkanntes Zertifikat.

Zertifizierungskriterien

  1. Verantwortung der Unternehmensleitung
    • verantwortungsbewusstes ökologisches Handeln
    • technische Neuerungen
    • Unternehmenspolitik
    • Produktinformationen
  2. Umweltaspekte und -programme
    • Energieeffizienz
    • Programm zur Minimierung der CO2-Emission
    • Programm zum Ausbau der regionalen Beschaffung
    • Abfalltrennung und -verwertung
    • Vermeidung von Umweltbelastungen
  3. Betrieb
    • Personal
    • Schulungsprogramme
    • Berufskraftfahrer
    • Lagermitarbeiter
    • im Auftrag des Unternehmens tätige Dienstleister
  4. Technische Einrichtungen
    • Lager
    • Transportfahrzeuge
    • Büro
  5. Dokumentation
  6. Überprüfung
    • Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen
    • Interne Audits
    • Managementbewertung